Team

Aktuelle Lehrveranstaltungen

253.E05
DNA des Wohnens

Rosanna Umbach ist Kunstwissenschaftlerin und forscht zum Verhältnis von Wohnen und Gender in Kunst, Architektur und Gesellschaft. Sie arbeitet als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Kunstwissenschaft – Filmwissenschaft – Kunstpädagogik an der Universität Bremen in Kooperation mit dem Mariann Steegmann Institut. Kunst & Gender/Forschungsfeld wohnen+/-ausstellen. Ihre Forschungsschwerpunkte sind queer_feministische Kunst/Wissenschaft, Wohn- und Stadtraumpolitiken, visuelle Sexualitäts- und Körperdiskurse sowie erotische InExterieurs und das Verhältnis von Sexualität, Raum und Geschlecht. Gemeinsam mit Amelie Ochs forscht sie zu den Interdependenzen von Wohnen und Klasse/Klassismus und arbeitet in diesem Kontext zu Wohnzeitschriften als Klassendisplays. Als Mariann-Steegmann-Stipendiatin hat sie zu visuellen Politiken des Familialen in der Zeitschrift Schöner Wohnen (1960–1979) promoviert. Sie ist Mitglied der Forschungsgruppe wohnen+/-ausstellen am Mariann Steegmann Institut. Kunst & Gender sowie des dort angegliederten internationalen Forscher_innennetzwerks [wohn]zeitschriften. Seit 2022 ist sie Redakteurin bei der FKW // Zeitschrift für Geschlechterforschung und visuelle Kultur.