Team

© Gary Hurst
© Gary Hurst

Anna Kokalanova (1983) studierte Architektur und Stadtplanung und arbeitet derzeit an ihrer Doktorarbeit zu "Arrival Infrastructures. Spatial Practices of Bulgarian Roma in Berlin“. In ihrer Forschung konzentriert sie sich auf die informelle und temporäre Ausdrucksformen und Gestaltungspraktiken der Stadt. Annas Erfahrung in der Praxis inkludiert unter anderem Projektkoordination bei der Internationalen Bauausstellung IBA Hamburg 2013 und die Realisierung von einer Reihe performativer Interventionen im öffentlichen Raum mit den Kollektiven „spacedepartment“ und TWIMC. Seit 2012 arbeitet sie in Forschung und Lehre u.a. an der HafenCity Universität Hamburg und der Technischen Universität Wien. Seit April 2017 ist sie als Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Architektur und Städtebau der UdK Berlin tätig.