[Home]  [Infoscreen]  [:Program:]  [Staff]  [Service]  [Events]  [Research]  [Contact]  [Works]  [Search]  [Impressum] 

								

Program/
Masterstudium/
Masterentwerfen 2018W/

Großes Entwerfen "Above and beyond Housing"

 
Lehrbeauftragter

   Michael Klein

Data

   253.C46_Großes Entwerfen 8.0h [10ECTS]

• Situation

   Im Wohnen scheint Architektur an einem Nullpunkt angelangt:
   Aufgespannt zwischen der Wirtschaftlichkeit eines optimierten
   Grundrisses, dem Wohnungsbau als Versor-gungs- und Regierungs-
   instrument und der Notwendigkeit, Bedürfnisse von Wohnenden zu
   befriedigen, findet sich Architektur zunächst auf einen Nebenschauplatz
   verschoben, bestenfalls auf eine Dienstleistung reduziert. Was, wenn
   wir Architektur als Mittel heran-ziehen, um den Stand des Wohnens,
   seine gegenwärtigen Möglichkeiten zu reflektieren, und seine künftigen
   Perspektiven zu befragen? Was, wenn wir Architektur als spekulative
   Praxis verstehen, weniger, um Probleme zu lösen, als Szenarien zu
   entwickeln, um die potentiellen Auswirkungen technologischen und
   sozialen Wandels auszuloten und ihnen Alternativen gegenüberzustellen?

  • Studio

    Kein Bauplatz, keine Aufgabe, kein vorgegebenes Raumprogramm definieren
   das Studio. Im Zentrum steht das zunächst Nebensächliche der Architektur:
   Das Alltagsleben von Bewohner_innen, ihre Riten und Gewohnheiten und die
   Frage, wie sich unser Verhältnis zu Produktion und Reproduktion, zu Grund und
   Boden, und all den Infrastrukturen, die das Wohnen prägen, ändert.
   Anstelle eines architektonischen Entwurfes, der vorsieht, wie heute heute werden
   solle, sucht dieses Studio nach einer forschenden, reflexiven Annäherung an das
   Thema Wohnen und nach einer Darstellung und Vermittlung komplexer Zusammen-
   hänge und Szenarien, wie mittels Architektur, architektonischem Denken die
   Vielschichtigkeit des Wohnens in seiner gesellschaftlichen Dimension anders
   gedacht werden kann. Das Studio folgt dabei einer Herangehensweise, die
   Design und Recherche zugleich umfasst und verlangt daher neben der Arbeit
   an der Zeichnung und Kartographie auch die Bereitschaft zum Lesen und Arbeiten
   mit Texten (deutsch und englisch), Gesprächen und Interviews, sowie die Arbeit
   in Archiven. Die Lehrveranstaltung wird von einer Reihe methodischer Inputs
   durch Filme und Vorträge begleitet.

Termine

   erstes Treffen: Mittwoch, 10.10.2018 / 14.00 / Seminarraum 3
   jeden Mittwoch um 14.00 im Seminarraum 3

•  TeilnehmerInnen

•  Downloads

 

TU Wien, Institut für Architektur und Entwerfen, e253.2 Abteilung für Wohnbau und Entwerfen - Disclaimer - G Analytics