[Home]  [Infoscreen]  [:Program:]  [Staff]  [Service]  [Events]  [Research]  [Contact]  [Works]  [Search]  [Impressum] 

								

Program/
Masterstudium/
Masterentwerfen 2018W/

Kleines Entwerfen "WohnRaum 2"

 
Lehrbeauftragter

   Helmut Schramm

Data

   253.C24_Kleines Entwerfen 4.0h [5ECTS]

• Situation

   Der Wiener Wohnbau ist seit mehr als einem Jahrhundert sehr stark von
   zwei Aspekten geprägt. Zum einen von der Blockrandbebauung, die seit dem
   gründerzeitlichen Raster des ausgehenden 19. Jahrhunderts - mit kurzen
   Unterbrechungen in den 1960/70er-Jahren - bis heute die vorherrschende
   Bebauungsstruktur für den Wohnbau darstellt. Und zum anderen durch einen
   Geschoßwohnbau, der – stark motiviert durch die in der Bauordnung fixierten
   Standardraumhöhen - ohne jegliche räumliche Differenzierung konzipiert wird.
   Darüber hinaus wird in den letzten Jahren der Schwerpunkt der Wohnbauproduktion
   auf kleine und kompakte Wohnungen, den sogenannten SMART-Wohnungen, gelegt.
   Dabei tritt in den Hintergrund, dass der heute errichtete Wohnbau in einigen
   Jahrzehnten wesentlich anderen Anforderungen entsprechen muss. Die Raumhöhe
   spielt hier nicht nur eine gestalterische Komponente, sondern sie kann auch die
   Grundlage für eine nutzungsoffenere Bespielung der Wohngebäude bilden.
  

  • Aufgabe   

   Am Standort Karree St. Marx im 3. Wiener Gemeindebezirk wird ein existierendes
   Punktgebäude durch ein Gebäude ersetzt. Die Abmessungen dieses neuen Gebäudes
   sind 24m x 24m x 21m (l/b/h), wobei die Dimensionen um 20 % über- und unterschritten
   werden dürfen, das Volumen jedoch gleichbleiben muss. In dieses Volumen sind nun
   unterschiedlich große Wohnungen mit unterschiedlichen räumlichen Qualitäten zu
   konzipieren. Dabei sind neben der dritten Dimension auch Aspekte wie Multifunktionalität,
   Variabilität und Flexibilität genauso zu berücksichtigen. Darüber hinaus stellt bei
   punktförmigen Gebäuden die Qualität der Erschließung ein wichtiges Kriterium dar,
   das es natürlich auch zu berücksichtigen gilt.

Termine

   Einführung: Mittwoch, 10.10.2018 / 09.00 / Seminarraum 3
   Die Besprechungen finden jeweils am Mittwoch um 09.00 im Seminarraum 3 statt
   Schlusspräsentation: 05.12.2018, 09.00

•   Anforderungen

   -  Grundrisse aller Geschoße (im EG Freiraumgestaltung)
   alle Ansichten mit angeschnittenen Nachbarbauten und Gelände
   -   mind. zwei Schnitte
   3D Darstellung der Wohneinheiten
   Schnittmodell
      alles Maßstab 1 : 100

•  TeilnehmerInnen

•   Downloads

 

TU Wien, Institut für Architektur und Entwerfen, e253.2 Abteilung für Wohnbau und Entwerfen - Disclaimer - G Analytics